Unterwasserrugby
verantwortlich:

 

Der einzige 3-dimensionale Mannschaftssport der Welt !

Unterwasserrugby (UWR) ist eine Mannschaftssportart, die mit dem bekannten Rugby kaum mehr als den Namen gemein hat.

Gespielt wird im tiefen Becken von Schwimmbädern mit einem mit Salzwasser gefüllten Handball-großen Ball, der sinkt. In einer Wassertiefe zwischen 3,5 m und 5 m befinden sich die Tore (Metallkörbe) am Boden des Beckens. Die Spieler sind ausgerüstet mit Flossen, Taucherbrille, Schnorchel (bitte wenn möglich mitbringen).

Jede Mannschaft besteht aus 6 Spielern im Wasser und 6 Auswechselspielern. Da es ein sehr schnelles Spiel ist, das viel Ausdauer erfordert, befinden sich die Spieler im ständigen "fliegenden Wechsel". 

Es wird immer unter Wasser gespielt, der Ball darf nicht über die Wasseroberfläche gelangen. Nur der ballführende Spieler darf körperlich angegriffen werden, bzw. selbst den Torwart angreifen. Das erfordert natürlich eine hohe Ausdauer und gutes Apnoetraining. Aber auch taktisches Gefühl ist notwendig, da die richtige Positionierung für ein gutes Passspiel (der Ball wird "gestoßen") entscheidend ist.  

Nicht nur Kraft ist gefragt, gerade unter Wasser sind Schnelligkeit und Wendigkeit maßgebend. Deutlich wird das in den häufig gemischten Spielen, bei denen die weiblichen Spielerinnen den männlichen Kollegen in nichts nachstehen.

Grundsätzlich gilt: Grundfitness, Affinität zu Wassersport und Schnorchelkenntnisse sind hilfreich für den Start. UWR ist ein faires Spiel: rohe Gewalt ist unzulässig; Beißen, Kratzen, Schlagen, Würgen, Angreifen der Ausrüstung und absichtliches Untertauchen gelten als Foul. Das Verletzungsrisiko ist deutlich geringer als in fast allen anderen Ballsportarten.

Benötigte Ausrüstung: Flossen, Maske, Schnorchel (wenn möglich, bitte mitbringen), Kappe (blau und weiß, kann zunächst gestellt werden), Badeanzug/-hose (ebenfalls blau oder weiß).

 

Trainingszeiten/-orte:

Montags, 19:00 – 20:15, Hallenbad Höchst, Treffpunkt Sprungbecken, (kein Eintritt)

Freitags, 20:30 – 22:00, Rebstockbad unregelmäßig, bitte vorher anfragen, Treffpunkt im Eingang, evtl. muss Eintritt gezahlt werden

 

Kontakt:

Ralf-Botho Grupe: Ralf-Botho.Grupe@alice.de

Ingmar Biehler: i.biehler@gmx.de